Das Brustzentrum Kiel-Mitte

Wir verbinden die Sicherheit eines großen zertifizierten Brustzentrums mit persönlicher und individueller Begleitung in angenehmer Atmosphäre.

Wissenswertes über unser Brustzentrum

Brusterkrankungen sind für die Betroffenen immer eine große Herausforderung. Wir möchten Sie dabei unterstützen, Ihren individuellen Weg zu finden, diese Herausforderung zu meistern. Dazu verbinden wir die gesicherte Qualität eines Brustzentrums mit der persönlichen und individuellen Betreuung durch ein Netzwerk von erfahrenen Fachärzten. Das Überwinden von unnötigen Barrieren zwischen verschiedenen medizinischen Disziplinen oder auch zwischen stationärer oder ambulanter Betreuung ist uns dabei besonders wichtig. Konstante Ansprechpartner führen Sie Hand in Hand durch alle notwendigen Schritte Ihrer Behandlung. Auch komplementärmedizinische Ansätze integrieren wir gern.

Die Versorgung von Brustkrebspatientinnen ist seit mehr als 20 Jahren ein Schwerpunkt der Park-Klinik. 2004 gründeten wir unsere Abteilung für ambulante onkologische Therapien; 2006 folgte unser Studiensekretariat. Seit 2009 sind wir ein zertifiziertes Brustzentrum. Seitdem wird unsere Behandlungsqualität jährlich durch die Kontrolleinrichtungen Onkozert und Clarzert im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft geprüft – stets mit hervorragenden Ergebnissen. Die Zahl der Frauen, die sich uns anvertrauten, stieg in den letzten 10 Jahren kontinuierlich. Gegenwärtig sind wir eines der größten Brustzentren Schleswig-Holsteins. Aktuelle Schwerpunkte sind die Einbindung internistischer Onkologie in die Betreuung unserer Patientinnen und der Ausbau unseres komplementärmedizinischen Angebotes.

Der Gesetzgeber hat mit der Amulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) ein strenges Regelwerk geschaffen, um die Versorgung, unter anderem von Brustkrebspatientinnen, zu verbessern. In gesetzlich vorgegebener Struktur werden Betroffene hier in sog. ASV-Teams, die aus Krankenhäusern und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachgruppen bestehen, behandelt – mehr Sicherheit und Komfort für die Patienten. Wir sind stolz darauf, mit unserem ASV-Team an der Park-Klinik zur Behandlung von Brustkrebs als eines der ersten Zentren bundesweit bereits 2018 die Genehmigung durch die zuständigen Behörden erhalten zu haben.

Seit 2019 werden die medikamentösen onkologischen Therapien am Brustzentrum Kiel-Mitte in enger Kooperation mit unserem onkologischen Therapiezentrum (OTZ) durchgeführt. Die Entscheidungen werden hier im Mehr-Augen-Prinzip interdisziplinär von gynäkologischen und internistischen Onkologen gemeinsam getroffen. Da heute immer mehr Therapieformen organübergreifend von Bedeutung sind und da in unserem OTZ auch andere onkologische Erkrankungen behandelt werden, können so Erfahrungen verschiedener Fachgruppen viel besser zusammenfließen. Das Ergebnis ist eine bessere Qualität der Therapie.

In manchen Fällen kann die Teilnahme an einer Studie eine sinnvolle Option für Sie als Patientin sein. Wir werden in so einem Fall aktiv auf Sie zugehen. Zur Zeit konzentrieren sich unsere Studienaktivitäten auf die Themen „operative Therapie“, „gezielte medikamentöse Tumortherapie“ und „Liquid biopsy“. Die Teilnahme an Studien ist selbstverständlich freiwillig.

Innerhalb unseres Brustzentrums arbeiten wir in einem festen Netzwerk seit Jahren Hand in Hand im Sinne unserer Patientinnen zusammen. Aber es kommen auch immer wieder neue Behandlungspartner dazu. So arbeiten wir inzwischen auch sehr eng mit dem Städtischen Krankenhaus in Kiel, dem Franziskuskrankenhaus in Flensburg und dem Diakonissenkrankenhaus in Flensburg zusammen. Wir sind überzeugt: die Behandlung in einem leistungsfähigen Netzwerk bei gleichzeitiger persönlicher und individueller Patientenführung ist der beste Garant für ein optimales Therapieergebnis.

Ein gelebtes Qualitätsmanagement (QM) ist für uns selbstverständlich. Dieses QM dient der kontinuierlichen Erfassung und Verbesserung unserer Versorgungsqualität. Wir sind zertifiziert nach DIN ISO. Unser QM wird jährlich einer externen Prüfung unterzogen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass durch ein aktives QM im medizinischen Bereich die Prozesse der Patientenversorgung kontinuierlich weiterentwickelt werden können – im Sinne der uns anvertrauten Menschen.