Das Mammographie-Screening - Ihr gutes Recht!

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Etwa 10% aller Frauen in Deutschland erkranken im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, die meisten nach dem 50. Lebensjahr.

Internationale Studien haben gezeigt: Ein Programm zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie für die Altersgruppe der 50 bis 69-jährigen Frauen, das so genannte Mammographie-Screening, kann die Sterblichkeitsrate an Brustkrebs bei einer hohen Teilnehmerquote deutlich reduzieren. Bei jüngeren Frauen ist die Aussagekraft der Mammographie dagegen deutlich geringer.

Aus diesem Grund hat der Deutsche Bundestag im Juni 2002 einstimmig gefordert, ein flächendeckendes präventives Mammographie-Screening einzuführen. Grundlagen sind die Europäischen Leitlinien für die Qualitätssicherung des Mammographie-Screenings.

Im Januar 2004 sind die umfangreichen Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen zur Einführung des Screenings in die vertragsärztliche Versorgung in Kraft getreten.

Damit haben alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Screening Untersuchung. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Ein Überweisungsschein wird nicht benötigt.

Für Kiel und Umgebung wird das Mammographiescreening im Prüner Gang angeboten. Programmverantwortlicher Arzt ist Dr. Thomas Lange.

Alle wichtigen Informationen finden Sie hier: >> Mammographie-Screening

(ich möchte mehr über Vorsorge lesen)



Ihr direkter Draht




Navigation

Suche

  
Login