Leistungsspektrum - was kommt nach der OP?

Ist die Operation erst einmal überstanden, werden Sie bei uns ambulant behandelt:

Onkologische Behandlung

Zumeist ist vor oder nach der Operation eines Brustkrebses eine Behandlung mit Medikamenten oder eine Bestrahlung notwendig. Welche Therapie im Einzelfall durchzuführen ist, wird gemeinsam in der interdisziplinären Tumorkonferenz erörtert und festgelegt. Im persönlichen Gespräch werden die Empfehlungen mit Patientin und Angehörigen erörtert. Alle onkologischen Therapien werden zentral im Brustzentrum durchgeführt. Dabei arbeiten sämtliche Fachgebiete stets Hand in Hand.







Psychoonkologie

Insbesondere in der ambulanten Situation leistet die Psychoonkologie einen unverzichtbaren Beitrag zum Gesundwerden. Selbsthilfeangebote wie z.B. Entspannungs- und Sportgruppen sind ebenso Teil der Arbeit des Brustzentrums wie der ständige persönliche Kontakt zu den Behandlern.

Nachsorge

Nach einer Brustkrebserkrankung müssen langfristig Nachsorgeuntersuchungen durchgeführt werden. Diese führen Sie in der Regel bei Ihrem betreuenden Frauenarzt durch. Sollten Sie keinen solchen haben, wählen Sie sich doch jemanden aus unserer Partnerliste. Eine frühzeitige Vorstellung bei dem die Nachsorge durchführenden Gynäkologen bietet Ihnen Sicherheit und Entlastung. Der nachsorgende Gynäkologe koordiniert zudem die ebenfalls notwendigen radiologischen Nachsorgeuntersuchungen.






(Anfang)



Ihr direkter Draht




Navigation

Suche

  
Login