Unsere Tumorkonferenz

Unsere Tumorkonferenz ist das Gremium, in dem wir die Patientinnen gemeinsam besprechen und das weitere Vorgehen festlegen. Sie ist interdisziplinär besetzt. Regelmäßige Teilnehmer sind Gynäkologische Onkologen, Radiologen, Internistische Onkologen, Strahlentherapeuten, Pathologen, Psychoonkologen und Gynäkologen. Ergänzt werden wir bei Bedarf durch weitere Fachleute wie zum Beispiel plastische Chirurgen oder Nuklearmediziner. Besonders freuen wir uns, wenn der betreuende Facharzt der Patientin, der sie oft schon über Jahre kennt, die Möglichkeit findet, an der Tumorkonferenz teilzunehmen.

Ein besonderes Merkmal unserer Tumorkonferenz ist die wirkliche Gleichberechtigung aller Teilnehmer. Offen und lebhaft werden Gewebeuntersuchungen und Staging besprochen. Nur so ist eine freie inhaltliche Diskussion zum Wohle der Patientin gewährleistet.

Am Ende der oft lebhaften Diskussion sprechen wir für jeden Fall eine Empfehlung aus. Diese wird schriftlich fixiert und steht unmittelbar nach der Konferenz als Tumorkonferenzprotokoll zur Verfügung. Dieses Protokoll bildet dann die Grundlage des Gesprächs in der Brustsprechstunde oder der onkologischen Sprechstunde zwischen Arzt und Patientin. Bei Bedarf kann das Protokoll auch dem zuweisenden Kollegen übermittelt werden.



Ihr direkter Draht




Navigation

Suche

  
Login