Medikamentöse Tumortherapie

Im Brustzentrum Kiel-Mitte können täglich sämtliche medikamentöse Therapien des Brustkrebses unter qualifizierter ärztlicher Aufsicht leitliniengerecht durchgeführt werden. Hierbei kann es sich um Chemotherapien, um antihormonelle Therapien, um moderne gezielte Tumortherapien (targeted therapies) oder andere moderne Therapieformen handeln. Die Behandlungen können nach (adjuvant) und auch vor Operationen (neoadjuvant) gegeben werden. Häufig besteht die optimale Therapie aus einer Kombination verschiedener Elemente, die oft auch eine Bestrahlung einschließt. Die Gesamttherapie hängt jeweils vom Einzelfall ab. Innerhalb der Tumorkonferenz wird nach ausführlicher Diskussion ein Therapievorschlag erarbeitet. Dieser wird dann im persönlichen Gespräch zwischen Behandler und Patientin besprochen, um den für die Frau richtigen Weg zu finden.

Während der Behandlung ist uns neben leitliniengerechter Therapie und modernem Nebenwirkungsmanagement eine persönliche Atmosphäre besonders wichtig. Die Patientin trifft stets auf die gleichen erfahrenen Ärzte, welche auch während der gesamten Behandlungszeit im Zentrum anwesend sind. Das wachsende Vertrauen auch zu unserer Psychoonkologin leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der Frau. Vorbehandelnde Ärzte wie auch Angehörige werden auf Wunsch jederzeit mit eingebunden. Alle notwendigen medizinischen Untersuchungstermine werden vom onkologischen Team durchgeführt oder vereinbart. Die Patientin wird auf diese Weise von jeder organisatorischen Belastung befreit.

Leitliniengerechtes Nebenwirkungsmanagement wie auch dieser persönliche Kontakt sind unser Weg, der Frau die teils belastenden Therapien zu erleichtern und ihr einen aktiven Umgang mit der Situation zu ermöglichen.

Lesen Sie mehr über die Hintergründe der medikamentösen Therapie.




Ihr direkter Draht




Navigation

Suche

  
Login