Aktuelles

14.11.2019

Neues Theaterstück von Elisabeth Bohde und dem Selbsthilfetheater Flensburg

Im September feierte die dritte Produktion des Selbsthilfetheaters Flensburg Premiere und das Publikum in der vollbesetzten Theaterwerkstatt Pilkentafel zeigte sich mit einer Fülle von Bildern und Eindrücken beschäftigt. Elisabeth Bohde und Torsten Schütte haben mit der Gruppe eine szenische Umsetzung autobiographischen Materials erarbeitet, die tiefe Einblicke in individuelle Erlebnisse gewährt und dabei immer wieder nach verbindender Gemeinsamkeit von Darstellerinnen und Publikum fragt.

Fünf Frauen bewegen sich durch den Raum, stellen sich und den Gästen Fragen. Sie hantierten leise und laut mit Erde, weißer Seide, und unterschiedlichen Gegenständen. Dazu werden Texte gelesen, projiziert, eingespielt und gesprochen, die mit großem Ernst oder spielerisch aufscheinen lassen, wie unterschiedlich Krankheit erlebt und in Lebensgeschichten integriert werden kann. Trauriges und Wütendes, aber auch Absurdes und Kraftvolles finden dabei Platz und ermöglichen die verschiedenen Stimmungen, verdichtet und rasant wechselnd mit zu vollziehen. 

Im anschließenden Publikumsgespräch gab es viel Resonanz. Die Gäste tauschten sich über die Intensität und Vieldeutigkeit der Bilder aus. So zeigte sich Herr Dr. Ewald (Ärztlicher Leiter Katharinen-Hospiz) beeindruckt von der Fülle der benannten Aspekte, die ihm aus seiner täglichen Arbeit vertraut sind: „Man könnte es gut als Lehrstück für junge Ärztinnen […] nutzen, um das Empfinden der Betroffenen deutlich zu machen.“

 Am ersten Adventswochenende gibt es wieder Gelegenheit, eine Aufführung von ¡KREBS! zu sehen. Vorstellungsbeginn ist am 30.11. um 19 Uhr und am 01.12. um 16 Uhr in der Theaterwerkstatt Pilkentafel.

 Der Eintritt ist frei, Kartenreservierungen sind möglich unter selbsthilfetheater@kibis-flensburg.de



Ihr direkter Draht




Navigation

Suche

  
Login