Schonung der Axilla

Neue Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Achselhöhle bei Brustkrebs noch häufiger schonend operiert werden kann als wir das bisher wussten. So kann eine Entfernung aller Lymphknoten der Achselhöhle selbst dann vermieden werden, wenn vor eine adjuvanten Chemotherapie ein befallener Lymphknoten mit einem Clip markiert wird und nach der Chemotherapie zusammen mit dem Wächterlymphknoten entfernt wird (TAD). Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) unterstützt dieses Vorgehen.
Diese Entwicklung reiht sich ein in die ständig zurückgehende Radikalität der Operation bei Brustkrebs. Nachdem ein brusterhaltendes Vorgehen immer häufiger möglich ist und nachdem bei unauffälligem Wächterlymphknoten (SLN) keine Entfernung aller Lymphknoten mehr angezeigt ist, ist die TAD ein weiterer Hinweis darauf, dass auch bei befallenen Achsellymphknoten nicht immer eine Entfernung aller Lympknoten notwendig ist.